05.03.2014

Tirol Cycling Team zeigt sich in Umag stark

Die Trofej Umag ist ein UCI-Rennen der Klasse 1.2 über 160 Kilometer. Bei diesem Rennen zeigte sich das Tirol Cycling Team heute oft an der Spitze. Eine starke Leistung zeigte der neue Teamkapitän Josef Benetseder, der fast 100 Kilometer Führungsarbeit leistete.

Auf dem Rundkurs rund um Umag fand heute Donnerstag ein sehr hektisches Rennen statt. Gleich zu Beginn konnte Josef Benetseder seine Qualitäten zeigten und setzte sich mit einer Spitzengruppe ab, die fast 100 Kilometer lang die Führungsarbeit leistete und erst im letzten Drittel des Rennens vom Feld eingeholt werden konnte. „Leider hat nicht jeder in der Ausreißergruppe gleich viel Arbeit geleistet und die Teaminteressen waren zu unterschiedlich“, erzählt Josef Benetseder. „Darum hat uns das Feld dann doch noch erwischt. Mit meiner Leistung bin ich aber sehr zufrieden.“

Kurz vor dem Ziel gelang es dann einer kleineren Gruppe, sich vom Hauptfeld zu lösen. Mit dabei waren zwei sehr junge Fahrer des Tirol Cycling Teams – Alexander Wachter und Patrick Bosman. Im Sprint haben die zwei jungen Fahrer alles versucht, aber ganz gereicht hat es nicht. Sowohl Bosman (Platz 23) und Wachter (Platz 24) kamen mit der Spitze zeitgleich ins Ziel. „Es war ein sehr hektischen Rennen mit einigen Stürzen und harten Windkanten“, erklärt Patrik Bosman (Bild). „Für Alexander Wachter und mich war es eine tolle Erfahrung, dass wir nach so einer langen Distanz noch in einer Ausreißergruppe um eine Topplatzierung mitfahren können.“

Gewonnen hat das Rennen der Kroate Matej Mugerli vom Team Adria Mobil. 
Foto: Franz Oss/Tirol Cycling Team

 

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2019 | Ride with Passion GmbH

nach oben